Impressum
 
  >Startseite >Bildergalerie
erste Seite Seite zurück   1 2 3   Seite vor letzte Seite  
 
    B i l d e r g a l e r i e-S e i t e  1
 
 
 
M e n u e
 
 
 
   
 
   
Mit dem Boot durch Guyana - Schlauchboot-Expedition auf dem Essequibo
 
 
 
Martl Jung
  Autor: Martl Jung, Fotos: Martl Jung
Teilnehmer: Martl Jung, Markus Ziebell, Gerald Klamer
Diese Reise wurde im Januar und Februar 2000 durchgeführt.
 
 
 
 
Mit dem Boot durch Guyana

Eine Schlauchboot-Expedition entlang des abgelegenen Flusses Essequibo durch den südamerikanischen Regenwald.

 
 
Endlich sind wir am Essequibo angekommen. Die ersten Sandbänke lassen jetzt schnelle Landgänge zu. Es ist nun nicht mehr notwendig, sich durch dichtes Gestrüpp an Land zu kämpfen um einen Rastplatz zu finden. Hier kann Markus auch den Sonnenuntergang genießen.
 
 
  Lethem ist ein verstreuter Grenzort zur Grenze nach Brasilien. Er ist der Ausgangspunkt unserer Tour.
 
 
 
 
 
Regis´ Mutter mit ihrem rot lackierten Lederhut fährt unsere Ausrüstung für die vierwöchige Bootstour mit dem Ochsenkarren von Aishalton nach Karaudarnauwa.
 
 
 
 
Trifft man in der Rupununi-Savanne auf solche Felsformationen, so kann man relativ sicher sein, irgendwo auch alte Felsgravuren zu entdecken.
 
 
 
 
 
Immer wieder kommt es vor, dass Wasserläufe, die die Savanne durchziehen, unseren Weg kreuzen.
 
 
 
  Obwohl wir gerade in der Trockenzeit unterwegs sind, haben die Ochsen Probleme mit der durchweichten Piste. So sind wir immer wieder gefordert, den Karren, im Wortsinne, aus dem Dreck zu ziehen.
 
 
 
 
 
Unbeirrt bahnen sich die Ochsen einen Weg über den teilweise zugewucherten Pfad in den Regenwald.
 
 
 
  Im Übergangsbereich zwischen Savanne und Regenwald treffen wir immer wieder auf auffällig bunt gezeichnete Raupen.
 
 
 
  nach oben Seite zurück Seite vor
Letzte Aktualisierung: 15.01.02
  ©Travel-Fever 2001 bis 2015