Impressum
 
  >Startseite >Tourenbeschreibung
erste Seite Seite zurück   1 2 3 4 5 6 7   Seite vor letzte Seite  
 
    T o u r e n b e s c h r e i b u n g-S e i t e  7
 
 
 
M e n u e
 
 
 
   
 
   
Wettersteingebirge: Zugspitze - Jubiläumsgrat oder Barfuss für Fortgeschrittene
 
 
 
  Die Vollkarspitze erfordert einiges an Armkraft, da man sich vor allem im unteren Teil am angebrachten Drahtseil, teils recht ausgesetzt, emporziehen muß. Inzwischen ist der ganze Turm der Vollkarspitze von unten bis oben mit einem Drahtseil gesichert.
 
 
 
 
  Hier ist die instandgesetzte Steiganlage der Vollkarspitze von unten nach oben gesehen.
 
 
 
 
  Nach der Vollkarspitze geht es wieder weit hinab in einen Scharte. Nun sind aber die Gipfel des Hochblassen nicht mehr weit entfernt. Wir werden sie nicht besteigen, da sie nicht auf unserem Weg liegen, sondern schlagen den nur teilweise drahtseilgesicherten Steig zur Grieskarscharte ein.
 
 
 
  Der eigentliche Jubiläumsgrat endet hier an diesem kleinen Schartl unter den steilen Wänden des Signalgipfels des Hochblassen.
 
 
 
 
 
Der Blick geht von hier zurück zu der äußeren Höllentalspitze und dem markanten und zugleich imposanten Turm der Vollkarspitze.
 
 
 
  Nun dämmert es bereits. Die Alpspitze, deren Gipfel hier zu sehen ist, werden wir heute nicht mehr im Tageslicht schaffen - so steigen wir von der Grieskarscharte hinab durch das Mathaisenkar zur Höllentalangerhütte, an der wir erst in der Dunkelheit ankommen.
 
 
 
  nach oben Seite zurück Seite vor
Letzte Aktualisierung: 13.08.08
  ©Travel-Fever 2001 bis 2015