Impressum
 
  >Startseite >Tourenbeschreibung
erste Seite Seite zurück   1 2 3 4   Seite vor letzte Seite  
 
    T o u r e n b e s c h r e i b u n g-S e i t e  4
 
 
 
M e n u e
 
 
 
   
 
   
Wetterstein: Höllental - Zugspitze - Jubiläumsgrat - Alpspitze
 
 
 
 
  Einige Zeit und einige Felstürm(ch)en später gelangt man zu einem markanten Punkt. An dieser Stelle befindet sich der Abzweig zum 2.696 Meter hohen Gipfel der Signalkuppe des Hochblassen. Der Weg zur Grießkarscharte und von dort weiter zur Alpspitze, zweigt hier im Bild nach links ab.  
 
  Von gleicher Stelle ein Blick zurück Richtung Vollkarspitze, die inzwischen aber völlig in den dichter werdenden Wolken verschwunden ist.  
 
 
  Nach dem passieren der Grießkarscharte, die auf 2.465 Metern liegt und dem anschließenden durchklettern des gesicherten Grates zur Alpspitze (2.620 Meter), erreichen wir deren von Norden aus gesehen, so markanten Gipfel schließlich am Abend. Das Gipfelkreuz steht nicht an der höchsten Erhebung sondern ein wenig weiter unten.  
 
  Langsam beginnt es zu dämmern und in einer Stunde wird es bereits völlig dunkel sein. Noch einmal schweift der Blick zurück auf den Gipfel der Zugspitze, der rechts im Bild als höchste Erhebung zu sehen ist. Nun wird es Zeit für den Rückweg nach Hammersbach, wo die heutige Bergwanderung ihren Anfang nahm. Der Weg vom Alpspitzgipfel zum Osterfelder wird über den Klettersteig >Ferrata< erfolgen, der unmittelbar nach dem Gipfelkreuz beginnt und geradezu verschwenderisch mit Trittsprossen, Stahlseilen und Felsnägeln gesichert ist.  
 
  nach oben Seite zurück Seite vor
Letzte Aktualisierung: 11.09.08
  ©Travel-Fever 2001 bis 2015