Impressum
 
  >Startseite >Tourbericht
erste Seite Seite zurück   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14   Seite vor letzte Seite  
 
    T o u r b e r i c h t-S e i t e  12
 
 
 
M e n u e
 
 
 
   
 
   
Im Alleingang über die Alpen
 
 
 
 
 
Der morgendliche Blick reicht bis zur Bernina.
 
 
 
  Weit und breit der höchste Gipfel - der Monte Legnone ist ein genialer Biwakplatz, zu dem man das Wasser allerdings die letzten 900 Höhenmeter hinauf tragen muss.
 
 
 
  Im Morgenlicht wirft der Monte Legnone seinen eigenen Schatten auf die Dunstschicht über dem Lago di Como.
 
 
 
 
  Quellen wie diese sind in den trockenen Bergamasker Alpen leider selten zu finden.
 
 
 
  Die Vegetation wird immer abwechslungsreicher, je weiter ich nach Süden komme.
 
 
 
 
  Im Rifugio F.A.L.C. wird Polenta mit Käse angerührt. Ein besseres Kraftfutter für Bergsteiger kann ich mir kaum vorstellen.
 
 
 
  Junge Steinböcke haben wenig Scheu vor dem Menschen und kommen immer näher an die Hütten heran.
 
 
 
 
  Das Wetter ändert sich. Die hohe Luftfeuchtigkeit ist nicht mehr zu übersehen.
 
 
 
  nach oben Seite zurück Seite vor
Letzte Aktualisierung: 14.12.04
  ©Travel-Fever 2001 bis 2015