Impressum
 
  >Startseite >Tourbericht
erste Seite Seite zurück   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14   Seite vor letzte Seite  
 
    T o u r b e r i c h t-S e i t e  10
 
 
 
M e n u e
 
 
 
   
 
   
Im Alleingang über die Alpen
 
 
 
 
 
Mit Brusigschlinge gesichert, lasse ich mich mit vier anderen Bergsteigern am 600 Metern langen Fixseil von der Hütte durch die steile Gletscherrinne hinunter.
 
 
 
  Die Orientierung ist auch im Schneesturm einfach: immer bergab.
 
 
 
  Bevor das Steileis in die flache Vedrettadi Scerscen übergeht, müssen wir uns noch über eine Spalte abseilen.
 
 
 
 
  Mitten im Nebel taucht auf dem flachen Eis plötzlich eine andere Gruppe auf. Sie kommt von der Tschierva-Hütte herüber.
 
 
 
  Unwirklich wirkt dieser Gletschersee unterhalb der Cime di Musella.
 
 
 
 
  Einen traumhaften Biwakplatz bietet dieser flache bewachsene Granitblock oberhalb von Chiesa in Val Malenco.
 
 
 
  Die überhängenden Granitblöcke auf dem Weg zum Rifugio Omio werden zum Teil als Stall genutzt.
 
 
 
 
  Vom Passo Lingoncio bietet sich ein traumhafter Blick ins Val-Codera.
 
 
 
  nach oben Seite zurück Seite vor
Letzte Aktualisierung: 14.12.04
  ©Travel-Fever 2001 bis 2015